Jahre 2020-2029

2021

Januar: Coronabedingt ruht der TV-Sport total. Keine Übungsstunden, keine Wettkämpfe, keine Vereinsversammlungen.

Februar: Enttäuscht stellt Ehrenvorsitzender Georg Reischl fest, dass die Berliner Turnfesteiche abgesägt wurde. Der Turnverein hatte den Baum 1987 von der Stadt Westberlin geschenkt bekommen und sie vor der Dreifachturnhalle eingepflanzt. Die Eiche hatte sich prächtig entwickelt, musste jetzt aber wegen der Umbaupläne für diesen Bereich weichen.

Juni: Endlich finden wieder die ersten Übungsstunden statt.  Am 5. Juni beginnt Martina Mitterbauer wieder mit Aerobic. Am 9. Juni folgt Georg Reischl mit Osteoporose-Gymnastik.

19. Juni: Bei den Bayer. OL-Meisterschaften in der Mitteldistanz erkämpfen sich die Osterhofener Läufer einen kompletten Medaillensatz: Josef Kümpfbeck gewinnt „Gold“ in H 65 und wird erstmals bayerischer Meister. Georg Reischl erhält „Silber“ als Zweiter in H 75 und Iris Bauer kommt in D 55 auf den 3. Platz und sichert sich damit „Bronze“.

2020

17. Januar: Aus der Hand von Bürgermeisterin Liane Sedlmeier erhält Regina Eisold für ihre ehrenamtliche Tätigkeit als Leiterin der Line Dance-Gruppe die Ehrennadel der Stadt Osterhofen.

20. Januar: An der Veranstaltung „Ehrenamt im Dialog“ mit Bundeskanzlerin Angela Merkel nehmen mit 2.500 Ehrenamtlichen aus dem Landkreis Deggendorf als Vertreter des TV Osterhofen Richard Majunke, Manfred Dobler, Irene Ecker und Georg Reischl teil.

22. Januar: Regina Eisold, Bettina Wiese und Jeannie Wiese schließen die Ausbildung zum Übungsleiter B „Sport in der Prävention“ erfolgreich ab und erhalten dafür vom BLSV die Lizenz als neue „B-Schein-Trainerinnen“.

3. Februar: Richard Majunke und Georg Reischl nehmen an der Beerdigung des Ehrenvorsitzenden des Turnbezirks Niederbayern Günter Braun in Straubing teil. Dabei hält Georg Reischl namens des Turngaus Donau-Wald einen kurzen Nachruf auf den Verstorbenen.

8. März: Die alljährliche Turnshow steht unter dem Motto: „Wir reisen um die Welt“. Dabei kann 1. Vorsitzender Richard Majunke etwa 200 Zuschauer begrüßen. Über 100 Kinder, Jugendliche und Erwachsene zeigen in entsprechender landestypischer Sportkleidung ihr Können. Mit viel Humor und passendem Outfit führen Maria Eisold und Anna Weller durch das vielseitige Programm.

16. März – 12. Juni: Die Corona-Zwangspause bedeutet einen totalen Stillstand auch im Turnverein. Keine Turnstunden, keine Versammlungen. Erst am 12. Juni wagen Alois Auer mit der Sportabzeichenabnahme und Georg Reischl mit der Osteoporose-Gymnastik den Neustart im Stadion.

17 Juni: Nach vielen Wochen endlich wieder eine TV-Monatsversammlung! 1. Vorsitzender Richard Majunke informierte dabei, was bei den Turnstunden, die wegen der Corona-Infektionsgefahr  vorerst nur im Freien stattfinden können, unbedingt zu beachten ist.

18. Juli: Bei den Bayer. OL-Meisterschaften/Mitteldistanz in der Nähe von Starnberg erringen die TVO-Läufer dreimal „Silber“: Gertrud Liebl bei den Damen über 45, Iris Bauer in der D 55-Klasse und Georg Reischl bei den Senioren über 75 Jahre.

5. August: Zu einer außergewöhnlichen Monatsversammlung treffen sich die Vorstandsmitglieder und Übungsleiter des Turnvereins im Biergarten der Schlosswirtschaft in Moos. Neben einem kurzen Rückblick auf ereignisarme Wochen (Corona-Epidemie) wird ein neuer Termin für die Jahreshauptversammlung festgelegt, der 23. September.

23. September: Coronabedingt findet die Jahreshauptversammlung erst im Herbst in der Stadthalle statt. 1. Vorsitzender Richard Majunke verweist in seinem Rückblick auf die vergangenen 15 Monate besonders auf den Gewinn des OL-Weltmeistertitels von Georg Reischl und die attraktive Turnshow. Die Übungsleiter können trotz der Coronakrise überwiegend Positives aus ihren Gruppen berichten. Viele langjährige Vereinsmitglieder erhalten aus der Hand von 1. Bürgermeisterin Liane Sedlmeier Dankurkunden. Besonderen Dank erfahren Elisabeth Marsmann, Irene Ecker, Wolfgang Habereder und Hans Schiefl für ihre mehr als 50jährige Mitgliedschaft. Mit Urkunden und Ehrennadeln zeichnet der BLSV-Kreisvorsitzende Otto Baumann langjährige Übungsleiter aus. Für langjährige hervorragende Verdienste im Sport erhalten Richard Majunke, Karl-Heinz Etschmann und Georg Reischl die Verdienstnadel in Gold mit Brillanten und Kranz.

23. September: Im Anschluss an die Hauptversammlung findet unter der Leitung des 1. Vorsitzenden Richard Majunke für die Übungsleiter noch eine „Schulung“ über die Hygienemaßnahmen bei Turnstunden in der Halle statt.

18. Oktober: Bei den bayer. OL-Meisterschaften in der Sprintdistanz in Brennberg/Opf. gewinnen die TV-Läuferinnen zwei Medaillen: Gold gewinnt Gertrud Liebl als bayer. Meisterin in D 45; Silber geht an Iris Bauer, die 2. wird in D 55.

18. Oktober: Bei der Bayerncup-Gesamtwertung erringen die Orientierer des TVO 3 Pokale: Silber erhalten Gertrud Liebl in D45 und Iris Bauer in D 55, Georg Reischl gewinnt Bronze in H 75.

November: Mit Beginn des Novembers wird wegen der Corona-Pandemie ein zweiter „Lockdown“ verhängt. Damit muss der Turnsport wieder vollständig ruhen.

Dezember: Auch jetzt geht wegen Corona „turnerisch“ gar nichts. Umso mehr freuen sich alle Vorstandsmitglieder und Übungsleiter_Innen über eine kleine Weihnachtsüberraschung und den Dank und die Wünsche des 1. Vorsitzenden Richard Majunke via WhatsApp.

Verfasser: Georg Reischl